Kino im Quartier - KiQ

Fr 25.3. 20 Uhr Eintritt 5 €, ermäßigt 3 €

 

Jahrgang 45 Reihe verbotene DDR Filme

 

DDR 1966 von Jürgen Böttcher, 94 Minuten

Beziehungsfilm mit systemkritischer Ausrichtung

 

Produktion: DEFA-Studio für Spielfilme

FSK: ab 12 Jahren

 

Inhalt

Alfred und Lisa, genannt Al und Li, ein junges Ehepaar vom Prenzlauer Berg, haben beschlossen, sich zu trennen. Die Decke des kleinen Altbau-Zimmers, in dem sie leben, scheint ihnen auf den Kopf zu fallen - und vor allem Al, der leidenschaftliche Automechaniker und Motorradliebhaber leidet unter der Empfindung, sich nicht entfalten und ausprobieren zu können. Er nimmt ein paar Tage Urlaub, bummelt durch Berlin, trifft Freunde und Fremde, läßt sich treiben. Der Kaderleiter seines Betriebes stellt ihn zur Rede. Li, die als Säuglingsschwester arbeitet, leidet unter der bevorstehenden Trennung, macht kein Hehl aus ihren verletzten Gefühlen und wartet darauf, daß Al sich mit ihr ausspricht. Vielleicht kommen sie doch wieder zusammen... (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)