Theater


Franz Kafka: Die Verwandlung


Do 15.11. + Fr 16.11. | jew. 20 Uhr


Familiendrama oder Horrortrip?

 

Ein atemberaubendes Schauspiel mit Merten Schroedter

Der Eintritt kostet 12€, ermäßigt 8€.


Licht + Klangkonzept: Ingolf Roth

 

 

 

 

 

 

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte,

 fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt…“

 

Franz Kafkas weltberühmte Erzählung von 1912 beginnt mit einem mysteriösen Vorfall: der grausig-fantastischen Metamorphose eines Menschen – ein wahrer Horrortrip. Während Gregor Samsa an seiner neuen Situation als Insekt durchaus Gefallen findet – befreit sie ihn doch von verhassten Verpflichtungen – ist er für die Familie nur noch ein ekelerregender, kriechender Käfer und eine äußerste Zumutung. Seine soziale Isolation und gesellschaftliche Ausgrenzung sind vorprogrammiert. Er wird ausgeschlossen, übergangen und schließlich entfernt.

 

Mit seinem Sofa scheinbar verwachsen, spielt Merten Schroedter mit allen grenzüberschreitenden, sprachlichen und körperlichen Mitteln. Was als „normal“ gilt und was als Abweichung von der Norm, wird dabei immer wieder neu bestimmt.

 

Ein Wechselbad der Emotionen, ein lustvoller Alptraum.

 

Unterstützt durch "Förderband Kulturinitiative Berlin"


Wo? KulturRaum Zwingli-Kirche, Rudolfstraße 14, 10245 Berlin