Lesung


Mythos Ostkreuz


So 18.02. | 11 Uhr


Fotos: Buchtitel VG SBahn
Fotos: Buchtitel VG SBahn

Die Geschichte des legendären Eisenbahnknotens von 1842 bis heute in Bild und Wort mit dem Autor Sven Heinemann.

 

Die Ostberliner Bahnhöfe Ostbahnhof und Ostkreuz können auf über 175 Jahre Eisenbahngeschichte zurückblicken. Gerade der Eisenbahnknoten Ostkreuz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zum Mythos entwickelt. Zu seiner kompletten Wiederinbetriebnahme nach mehr als einem Jahrzehnt des Umbaus ist der umfassende Bildband „Mythos Ostkreuz“ entstanden. Darin sind viele verschiedene historische Bilder und Karten zum Ostkreuz und den damit verbundenen Nachbarbahnhöfen und Bahnen zu entdecken. Viele Abbildungen werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: Das 272 Seiten starke Werk dokumentiert anhand von mehr als 500 Bildern, Luftbildern, Plänen und Karten sowie mit einordnenden Texten und mit erläuternden Bildunterschriften die Eisenbahngeschichte und Stadtentwicklung in diesem Teil des Berliner Ostens.

 

Der Autor Sven Heinemann ist Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und begleitet den Umbau und die Sanierung des Ostkreuzes schon viele Jahre. Zusammen mit Co-Autor Burkhard Wollny, einem bekannten Eisenbahnfotografen aus Baden-Württemberg, entstand die Idee, dem legendären Ostkreuz einen Bildband zu widmen.

 

(Eintritt frei)

 

Fotos:  Burkhard Wollny


Wo? KulturRaum Zwingli-Kirche, Rudolfstraße 14, 10245 Berlin