Kultfilm - Kunst der Komödie


Volksschule


Donnerstag 09.11.2017 | EInlass 19 Uhr, Filmstart 20 Uhr


TSCHECHIEN 1991, 100 MINUTEN, MIT EINER EINFÜHRUNG VOM THEATERREGISSEUR PETR MANTEUFFEL SOWIE MÖGLICHKEIT ZUR ABSCHLIESSENDEN DISKUSSION

 

1945, ein Dorf bei Prag kurz nach dem Krieg, Hoffnungen leben auf, ein Freiheitsgefühl macht sich sachte breit, das sich drei Jahre später mit dem kommunistischen Umsturz wieder verflüchtigen wird. Zehnjährige Jungs spielen Krieg in defekten Panzern - auch das ist tschechischer Humor. Als die Schüler mit ihren wilden Streichen die Lehrerin in den Wahnsinn treiben, taucht in der Schule als ihr Nachfolger ein geheimnisvoller Antifaschist, Kriegsheld und Herzensbrecher und zieht sie mit brachialen Methoden in den Bann. Die Volksschule, vom Team des Oscar-prämierten Film Kolya vier Jahre früher gedreht (und ebenfalls für den Oscar nominiert), kommt witziger und unsentimentaler daher, und ist in Tschechien Kult.

 

Eintritt: 6 Euro/ ermäßigt 4 Euro

 

Infos zu Petr Manteuffel unter dem Kulturblog http://theater-film-kritik.de/


Download
171109_Flyer-volksschule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 874.6 KB